Montag, 23. März 2020

Silver Swan von Amo Jones


    Titel: Silver Swan
Autor/in: Amo Jones
Seiten:336
  • ISBN-13:978-3736308220
Erhältlich :  01 /2019
Alter: ab 16
Kosten : €  12,90
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: Broken Puppet - Elite Kings Club 
Silent King - Elite Kings Club 
Verfilmung: -
 Was weißt du über den Elite Kings Club?


Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs - einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden ...


"Ich kann nicht beschreiben, wie großartig dieses Buch ist. Unglaublich intensiv und spannend!" NightWolf Book Blog


Band 1 der Elite-Kings-Club-Reihe von Amo Jones
Das war ein kompletter Cover kauf da ich es echt toll fand...es war auch das einzig gute an dem Buch ...
Irgendwie habe ich das Gfühl das viele Bücher nur noch aufs gleiche aus sind..Armes PuttPutt, verliebt sich in Super Sunny aber eigentlich will Sie das nicht weil Sie ja nicht so eine ist....Ja Großartiges Kino...
Okey von Anfang an lernen wir ja Madison kennen, die lebt mit ihren Daddy in allen was das Herz begehrt, er hat nun geheiratet und es gibt den Bad Boy Stiefbruder gleich mit oben drauf . Er ist in einer ganz harten Clique, voll die bösen Jungs...
Gott ich kann nichts gutes über das Buch sagen, Madison war am Anfang noch recht süß, aber dann hat sich das so gedreht das Sie da mit ihren Stiefbruder knutschte,Bishop der kann machen was er will mit ihr, mal nimmt er sie mal ist sie der absolute letzte Dreck,aber Sie himmelt ihn immer noch an. Und wenn einer aus der Clique auch mal ran will...
Vielleicht eine fast gute Grundgeschichte aber mit den ganzen Liebelein da so weit her geholt das ich mich echt geärgert habe das Buch zu kaufen. Gut das ich nur den ersten Teil hier hatte XD

Wer solche Bücher mag, viel Spaß aber meins war es überhaupt nicht, war sehr enttäuscht, da der Klappentext sich sehr gut angehört hatte.


Montag, 9. März 2020

Ein halbes Herz von Sofia Lundberg

Das Buch wurde mir vom  Literaturtest als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autor/in und das Buch 
   Titel: Ein halbes Herz
Autor/in: Sophia Lundberg
Seiten:416Verlag:Unionserlag
  • ISBN-13:978-3442314942
Erhältlich :  03 /2020
Alter: -
Kosten : €  20,00
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: -
Verfilmung: 
 Der Nr.1-Bestseller aus Schweden: Kann man mit einem Herzen voller Geheimnisse wirklich lieben?

Ihre Kamera ist ihr Schutzwall gegen die Welt – denn obwohl die schwedische Fotografin Elin Boals eine glänzende Karriere in New York absolviert, hat sie sich zurückgezogen in ihren ganz eigenen Kosmos. Niemandem gewährt sie Zugang zu ihrem Inneren, nicht einmal ihrer Familie. Als sie völlig unerwartet einen Brief aus ihrer Heimat Gotland erhält, brechen die Erinnerungen mit Macht über sie herein. Denn Elin hütet ein tragisches Geheimnis – eine tiefe Schuld, die sie damals dazu trieb, die Insel für immer zu verlassen. Und nun spürt sie, dass sie an den Ort ihrer Kindheit zurückkehren muss, wenn sie jemals wirklich glücklich werden will …
 Mein Dank geht an Literaturtest für das kostenlose Leseexemplar :)
Ich kenne das Buch Das Rote Adressbuch von der Autorin nicht, daher sagte mir die Autorin nichts. Aber der Klappentext macht mich sehr neugierig
Das Cover passt perfekt zum Buch da ja Elin als Fotografin arbeitet und sich in ihrem Leben dahinter auch eher versteckt.
Ich habe mich sehr auf die Geschichte von Elin gefreut aber irgendwie bin ich nicht mit ihr warm geworden. Sie ist eine kalte Frau, die Mann und Tochter im Stich lässt und lieber ihren Job vorzieht.Man merkt recht schnell das bei ihr was im Argen ist.Sie bekommt dann eine Karte von ihrem Kindheitsfreund Frederik und damit kommt alles aus der Vergangenheit hoch.
Man lernt die Geschichte von Elin in Gegenwarts und Vergangengeitskapitel kennen, was ich nicht schlecht finde. Aber die Elin die noch Klein war mochte ich, die Erwachsene überhaupt nicht, egal wie das Buch endet ohne zu Spoilern.
Sie hatte es nicht leicht als Kind, Mutter hatte Depressionen, der Vater saß im Gefängnis und sie musste sich um ihre Brüder kümmern, Geld war immer sehr knapp und statt Essen kaufte die Mutter lieber Zigaretten. Man begleitet Elin in beiden Epochen wie Sie dann lebt und auch umsetzt.Das Buch hatte ich sehr schnell durch , aber es kam nicht viel an Wissen rüber, wo man sagt ahhh das war so und so und das war wichtig. Wie gesagt die Epoche der Vergangenheit war mir gefühlvoller Geschrieben als die Gegenwart und das war für mich dann sehr schade.
Ein Buch für Zwischendurch und ich werde mir das Rote Adressbuch noch holen darauf bin ich sehr gespannt.