Donnerstag, 15. Dezember 2016

Under Ground von S.L. Grey



Sarita schlägt die Augen auf, sieht aber immer noch nichts.



   Titel: Under Ground
Autor: S.L. Grey
Seiten: 384
Buchart : TB
Verlag: Heyne
Bestellcode:   978-3-453-43810-1
Erhältlich :  11 / 2016
Kosten : €  12,99
Alter:  -
Buchrichtung: Thriller
Vorgängerbände: -
Folgebände: -
  • Verfilmung: -


Wie tief sitzt deine Angst?

Ein tödliches Grippevirus grassiert in den USA. Während Chaos um sich greift, flieht eine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen in einen unterirdischen Luxusbunker – das Sanctum –, ihre eigene, sich selbst versorgende Welt. Doch schon bald befeuern Abschottung und Enge erste Spannungen unter den Bewohnern. Als der Erbauer des Bunkers tot aufgefunden wird, bricht Panik aus. Mit ihm ist der Code zum Öffnen der Türen verloren. Der Sauerstoff wird knapp. Die Wasservorräte schwinden. Der Kampf ums Überleben beginnt.


Danke an den Heyne Verlag für das kostenlose Rezensionexemplar.
Ein Grippevirus sucht die Erde auf und viele werden krank, es sterben sogar welche. 
Für diese Zeit hat eine Handvoll Familien in einen Bunker sich eine Wohnung gekauft, tief unter der Erde mit allen was sie brauchen. Wasser, Strom, Internet, Hühner , Gemüse usw. 
In der Geschichte merkt man schnell es geht nicht um die Krankheit sondern um die Familien und es ist alles vorhanden.
Eine sehr strenge gläubige Familie, Möchtegern Männer die denken sie können über alles entscheiden, Kaputte Ehen usw. 
Dann passiert ein Mord in dem Bunker und jeder kann es sein, eine Hetzjagd beginnt den jeder will den Mörder finden, dann wird aber eine wichtige Konsole beschädigt und die Tür die zur Freiheit und damit aus dem Bunker führt geht nicht mehr auf......

Die Story ist spannend erzählt, sie wird aus der Sicht mehreren Personen beschrieben. Wenn man glaubt das ist der Mörder verstirbt derjenige. Ich hatte das Buch schnell durch den ich wollte wissen wer der Mörder ist .
Das Buch mit der Beschreibung des Bunkers erinnerte mich sehr an den Hype von Resident Evil , daher konnte ich mir das sehr gut vorstellen wie es aussieht.
Die Autoren haben eine tolle Geschichte geschaffen die bis zum Schluss spannend ist.
Der Schreibstil ist auch sehr einfach .

Pluspunkte:
- spannend ohne Ende
- es passiert immer wieder was neues

Minuspunkte:
- -

Cover :
- Ist so eigentlich schlicht gehalten
- Was mich stört ist das Material des Covers, es ist mega empfindlich man sieht alles darauf und das hat mich echt genervt.


Hinter S. L. Grey verbergen sich die Bestsellerautoren Sarah Lotz und Louis Greenberg. Beide Autoren leben in Südafrika, Sarah in Capetown, Louis in Johannesburg. Als S. L. Grey beschäftigen sie sich mit der Frage, was passiert, wenn der Mensch in Extremsituationen geworfen wird.