Sonntag, 28. Januar 2018

Wer zweimal lügt von Nathalie Kuperman



Der Tag fängt schlecht an


Titel: Wer zweimal lügt
Autor:   Nathalie Kuperman
Seiten: 64
Buchart : HC
Verlag: Boje
  • ISBN-13:   978-3414824295
Erhältlich :  10 /2015
Alter: ab 7
Kosten : €  10,00
Buchrichtung: Kinder
Vorgängerbände: -
Folgebände: -

Verfilmung: -



Wie aus einer klitzekleinen Flunkerei eine dicke Lüge wird ... Bei einem unangekündigten Test gibt Clara ein leeres Blatt Papier ab. Oh nein, das wird eine glatte Sechs! Wie soll sie das nur ihren Eltern erklären? Clara hat eine Idee: Sie lügt. Nur eine klitzekleine Lüge, praktisch eine Notlüge, schließlich will sie ihre Eltern nicht enttäuschen. Aber jeder weiß, dass auch die kleinste Flunkerei schnell weitere nach sich zieht. Und so verstrickt Clara sich in ihren Lügengeschichten und erfährt dabei Erstaunliches über sich selbst. Denn plötzlich stellt sich die größte Lüge als Wahrheit heraus.


Die Grundidee des Buches ist nicht schlecht, aber es haperte dann doch etwas.
Erstmal das normale ;)
Es geht darum das aus einer Notlüge immer mehr Lügen werden und man irgendwann nicht mehr weiter weiß. Genau das passiert Clara. Aufeinmal weiß sie nicht weiter und ihre beste Freundin redet dann auch nicht mehr mit ihr und das nur weil sie eine schlechte Schularbeit geschrieben hat....
Das Grundthema war nicht schlecht, das man nicht lügen darf und das Lügen kurze Beine haben.
Aber wasmich wirklich verwirrte war die zweite Lüge die dann auf einmal wahr war, so absurd sie auch war.
Das Buch ist mit Bildern verziert und daher recht schön. Mich stört aber auch der Preis, ich habe es als ME ergattert, aber ich hätte nie 10 Euro dafür bezahlt muss ich sagen.

Pluspunkte:
- Süße Bilder

Minuspunkte:
- Die zweite Lüge und das Ergebnis ist echt sehr weit hergeholt und für Kids sicher nicht nachvollziehbar.
- Alle Figuren sahen wie Jungs aus O.o

Cover:
- Das Cover zeigt Clara die sich hinter einen Baum versteckt.