Montag, 17. Februar 2014

„Frostengel: Die Arena Thriller“ von Tamina Berger



Julia blickt immer wieder über die Schulter.


Erscheinungdatum Erstausgabe :10.09.2012


  • Aktuelle Ausgabe : 10.09.2012
  • Verlag : Arena Verlag, Würzburg
  • ISBN: 9783401801766
  • E-Buch Text: 278 Seiten


  • Das Cover sagt nichts über das Buch aus!
    Ich finde es auch zu pink, es war eigentlich nur ein Kauf zwecks der Arena Thriller.
    Vom Cover selber hätte ich es liegen gelassen


    Theresa kann nicht glauben, dass ihre beste Freundin Julia Selbstmord begangen hat. In der Nacht, in der sie von der Brücke gesprungen sein soll, war sie nicht allein. Hat nicht der undurchschaubare Leon Julia seit Wochen verfolgt? Doch als Theresa anfängt, in Julias Vergangenheit nachzuforschen, erfährt sie Dinge, die besser nie ans Licht gekommen wären.


    Da ich bis jetzt gerne die Arena Thriller gelesen habe, durfte eigentlich das Band nicht fehlen, aber war doch ziemlich enttäuscht. Im Gegensatz zu den anderen Büchern fehlte mir hier der Kick.
    Ich kam am Anfang sehr gut in die Story herein und man hat auch schnell den Überblick wer wer ist und worum es geht.
    Thess beste Freundin Julia begeht Selbstmord, aber das glaubt Thess einfach nicht gerade da Julia gemeint hat man lauert ihr immer wieder auf. So will Thess beweisen das Julia ermordet wurde und die Geschichte geht nicht nurdann um Julia sondern um eine anderes Mädchen Melissa die auch gestorben ist und Julia die Leiche gefunden hat. Dann findet Thess das Tagebuch von Julia und gerät immer tiefer in das Geschehen. Eigentlich so eine tolle Geschichte aber wie gesagt fehlte mir der kick in dem Buch. 
    Die anderen Arena Bücher hatte ich in einem Tag durch und das hier hat ewig immer wieder im Regal gelegen um dann doch ein paar Seiten weiter gelesen.
    Für andere vielleicht ein schönes Buch aber leider bei mir nicht :(