Freitag, 25. September 2015

Young World von Chris Weitz





Wieder so ein sagenhafter toller Frühlingstag nach dem Untergang der Zivilisation.

 Titel:Young World
Autor: Chris Weitz
Seiten:386
Buchart : HC
Verlag:dtv
Bestellcode: 978-3-423-76121-5
Erhältlich ab : 22.09.2015
Kosten : € 18,95
Alter: ab 14 Jahren
Genre:Jugendbuch
Vorgängerbände:-
Folgebände:-
Verfilmung:nein

Das Cover ist recht faszinierend, eine Stadt im Hintergrund,  hier und da sind Gebäude zerstört, das zeigt die Geschichte der Stadt und kommt auch super hin.
 Eine faszinierende Welt ohne Erwachsene.


Es gab ein Leben davor. Dann kam die Seuche. Übrig blieben nur die Teenager. Jetzt, ein Jahr danach, werden die Vorräte knapp und die Überlebenden organisieren sich in Clans. Jefferson, Führer wider Willen des Washington-Square-Clans, und Donna, in die er heimlich verliebt ist, haben sich ein halbwegs geordnetes Leben in all dem Chaos aufgebaut. Doch als Brainbox, das Genie ihres Clans, eine Spur entdeckt, die zur Heilung der Krankheit führen könnte, machen sich fünf von ihnen auf in die gefährliche Welt jenseits ihres Rückzugsortes - Schießereien mit feindlichen Gangs, Flucht vor Sekten und Milizen, Überleben in den Gefahren der U-Bahn-Schächte inklusive. Denn trotz aller Aussichtslosigkeit glaubt Jeff an die Rettung der Menschheit.

Eine Welt ohne Kinder und erwachsenen, es gibt nur noch in jugendlichen de aber mit ca 18 Jahren an einer Krankheit sterben. Ein Virus hat die Menschheit auf die Jugend reduziert alle anderen sind an dem Virus gestorben. Ein Hormon was in der Pubertät Austritt scheint das Gegenmittel zu sein.
Wir lernen Jeff und Donna kennen, das Buch wird immer in der ich Perspektive geschrieben. Die Stadt AT sich in bestimmte Gruppe geteilt, damit man überleben kann, es gibt kein Strom und Lebensmittel sind auch sehr knapp.  Jeff und Donna werden auf eine heiße Spur gebracht und wollen das Heilmittel finden. Darum geht es in dem Buch,  wie die zeit mit noch ein paar Freunden sich auf dem weg machen um die Zivilisation zu retten, aber überall lauert der tot, den jeder will der Boss sein und man muss lernen das man sich nur auf einigen Leuten verlassen kann.
Ich habe  das Buch bei vorablesen. De gewonnen, da ein ganz lieben Dank :)
Ich liebe das Buch, spannend von der ersten Seite und das bleibt bis zur letzten Seite.  
Das Buch zeigt was mal passieren könnte, man weiss ja nie. Chris Weitz hat eine tolle Geschichte geschaffen , man ist mitten dabei
Ich mag Jeff und Donna toll, gerade da sie sich mehr aß mögen aber das will man nicht zugeben, den man stirbt ja bald.
Jeff hat immer angst zu versagen als Anführer und er mag donna total, aber traut sich nicht so  das zuzugeben, weil man könnte verletzt werden.
Donna leidet unter dem Verlust ihres kleinen Bruder Charlie , aber sie gibt sich immer ganz cool. In dem Clan ist in so was wie die Ärztin und verübt da immer alles. Als Jeff dann Losziehen will  um die Welt zusetzen schließt sie sich im an und bei deren Reise lernen sie neue Leute kennen und kommen sich näher.
Freue mich auf mehr gesuchten von Chris Weitz und freue mich auf Band 2.