Dienstag, 5. Januar 2016

Club der roten Bänder von Albert Espinosa



 Albert Espinosa ist vierzehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen „Todgeweihten“ gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver. 

Diese Ausgabe ist inhaltlich identisch mit der Ausgabe Espinosa, Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt.
 Da ich die Serie zu gerne geschaut habe,habe ich mir das Buch bestellt.
Was soll ich dazu sagen, enttäuscht war ich nicht, aber war es nicht das was ich mich vorgestellt habe.Es geht um die Geschichte von Albert wie er mit 14 ins Krankenhaus kam, ein Bein verlor,was von der Leber und einen Lungenflügel. Er beschreibt wie sein Leben abgelaufen ist, wie er sein Alltag im Krankenhaus gemeistert hat. Wie er Freunde gefunden hat und diese wieder verlor.
Er beschreibt das mit soviel Heiterkeit und zeigt das man nicht aufgeben darf um sein Leben zu lenken. Das man fragen stellen muß und auf Antworten drängen muß.
Auch möchte ich nicht wieder zu viel spoilern.
Eine tolle Geschichte von der anderen Seite des Krebs und das es Tipps und Tricks gibt für Krank und Gesund was das leben lebenswerter macht.
Man darf bei dem Buch nur nicht denken es geht um die Figuren in der Serien, das ist nicht so, es geht um die wahre Geschichte von Albert !
Es wird gut beschrieben wie sein Leben ablief, aber man muß so was mögen und darf nicht zart beseitet sein bei der Geschichte um Krebs da diese hier echt locker aufgenommen wird.


Albert Espinosa (Autor)

Albert Espinosa, geboren 1973, ist Autor, Schauspieler, Film- und Theaterregisseur und lebt in Barcelona. Sein Erstling wurde weltweit in über 20 Sprachen übersetzt und in mehreren Ländern höchst erfolgreich als TV-Serie verfilmt. Seither hat Albert Espinosa diverse weitere Romane und Sachbücher veröffentlicht.


Cover : 2 / 2
Klappentext: 2 / 3
Personen: 2 / 3
Schreibstil: 2 / 3
Spannung: 1 / 3
Gefühle: 2 / 3
Handlung: 2 / 3