Mittwoch, 9. Juli 2014

„Die Hure des Kaisers“ von Kate Quinn





Ich fuhr mir mit der Messerklinge beherzt über das Handgelenk und sah interessiert zu, wie das Blut aus der Vene quoll.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :07.06.2010
  • Aktuelle Ausgabe : 07.06.2010
  • Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag
  • ISBN: 9783548281704
  • Flexibler Einband: 527 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 Das Cover passt perfekt zu dem Buch, auch der Titel wurde super für das Buch gewählt , da die Sklavin selber als Hure des Kaisers im Buch gilt.


Rom, 82 n. Chr.: Die junge Sklavin Thea muss ihre Herrin zu den Gladiatorenkämpfen begleiten, die sie verabscheut. Doch diesmal zieht ein neuer Kämpfer alle Zuschauer in seinen Bann: Arius, genannt »der Barbar«. Thea fühlt sofort eine innere Verbundenheit, und tatsächlich sind sie und Arius Seelenverwandte – beide haben so viel Mord und Grausamkeit erlebt, dass sie den Tod verachten. Doch sie können ihre Liebe nicht leben, denn der Kaiser persönlich begehrt Thea für sich.

Ein tolles Buch ! 
Der Titel erscheint vielleicht für einige zu flach und denken, ne danke ! Aber da irrt man sich in dem Buch.
Von der ersten Seite bis zum Schluss ist das Buch total fesselnd.
Der Leidensweg der Sklavin Thea die ganz unten in der Rangliste steht und sich dann immer mehr diese Rangliste hocharbeitet und dann ganz zum Schluss als Hure des Kaisers gilt und Respekt vor vielen Leuten bekommt.

In Arius findet sie die Liebe ihres Lebens und ist dann Schwanger....leider verliert Sie ihn dann, den sie wird weiter verkauft und so geht es in dem Buch immer weiter. 

Viel möchte ich eigentlich nicht sagen zu dem Buch da es einfach ein Genuss ist zu lesen.
Thea war mir auf Anhieb Sympathisch , da sie trotz viele Niederlagen immer trotzig das Kinn in die Höhe gesteckt hat um zu zeigen das man sie nicht unterkriegt.


Thea: Eine Sklavin die dann verkauft wird zur Hure.Dann bemerkt Sie das Sie von ihrer Liebe Arius schwanger ist, aber das Glück steht gut für Sie den sie wird an einem Mann verkauft der Sie dann Fördert zur Sängerin.Thea heisst im Buch später auch Athena

Arius: Gladiator , verliebt sich in Thea und öffnet ihr als einzige das Herz.
Später heisst er Stephanus und ist Gärtner

Julia: Nichte des Kaisers die dann verrückt wird im Buch und Selbstmord begeht.
Hat aber ein Interessantes Comeback im Buch.

Lapida:Herrin von Thea die sie dann verkauft.
Eine verzogene und echt lästiges Weib im Buch.Sie vergöttert Arius und als Sie merkt das er aber Thea begehrt verkauft sie Thea. Schämt sich für ihre in Augen missratene Tochter. Spinnt eine Intrige nach der nächsten und will Cäsar für sich.

Marcus : Mann von Lepida , ist ne arme Socke bei der Alten O.o
Hat ein Herz aus Gold und liebt seine zwei Kinder.
Cäsar: Kaiser von Rom, ein widerwärtiger Mann, der Thea auf schlimmste Art Misshandelt.
Wird aber zum Glück im Buch ermordet ;)