Donnerstag, 26. November 2015

Eine Villa zum Verlieben von Gabriella Engelmann


  Stella, Leonie und Nina haben kaum Gemeinsamkeiten – bis auf ihre Leidenschaft für eine alte Stadtvilla im Herzen Hamburgs, in die der Zufall sie zusammenführt. Jede von ihnen hat ihren eigenen Traum: Stella will Karriere machen, Leonie wünscht sich eine Familie, und Nina möchte nach einer großen Enttäuschung endlich wieder glücklich sein. Doch das Leben geht manchmal andere Wege als erwartet. Wie gut, wenn man in solchen Momenten Freundinnen hat ...
  Was für ein tolles Buch über Vorurteile,  Freundschaften und Liebe.
Das Buch erzählt die Geschichte von drei Frauen

Nina arbeitet in in einem Blumenladen und das ist ihr Leben,  der Kontakt mit den Kunden. Männer spielen so keine große Rolle.  Sie hat eine Mail Bekanntschaft der sie um ihre Unterstützung für seinen Arten befragt.

Leonie, für mich mit Lieblingsfigur sie hat sich im Buch super entwickelt.sie ist eher eine schüchterne Frau,  arbeitet in einem Reisebüro aber ist da gar nicht glücklich, auch hier gibt es so kein Mann. Sie träumt aber von einer grossen Familie mit vielen Kindern. 

Stella richtet Wohnungen ein, für sie ist Geld und Unabhängigkeit das wichtigste.  Sie hat eine Affäre mit einen verheirateten Mann.
So haben die Frauen nichts gemeinsam und genau die 3 bewerben sich um Wohnungen in Einer Villa und ziehen dort  ein.  
Nach und nach kommen sie sich näher und werden Freunde . Dann verliert eine den Job, eine andere kündigt und ein hat ein Burn out und sie erkennen wieviel die Freundschaft wert ist und natürlich spielen nach und nach Männer eine rolle.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen,  ich war so neugierig wie es mit den Frauen weiter geht und fand es toll wie sie später mit sich umgegangen sind.
 Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. Seit sie zum ersten Mal an der Nordsee war, träumt sie von einem eigenen Häuschen am Deich, mit einem Garten voller Wildrosen und knorrigen Apfelbäumen.
 Cover : 1 / 2
Klappentext: 2 / 3
Personen: 3 / 3
Schreibstil: 3 / 3
Spannung: 2 / 3
Gefühle: 3 / 3
Handlung: 2 / 3