Dienstag, 21. Juni 2016

Verschwundene Seelen von Annika Meyer






 "Ok, also nachher bei dir ? " sagte Alina ins Telefon.

 Titel: Verschwundene Seelen
Autor: Annika Meyer
Seiten: 340
Buchart : HC
Verlag: Fabulus-Verlag
Bestellcode: 978-3944788173


  Erhältlich :  03 / 2016

Kosten : €16,95
Alter:  -
Buchrichtung: Jugendbuch
Vorgängerbände: -

Folgebände: 


Verfilmung: -


 Alina und weitere sechs Jugendliche gehören zum engeren Kreis der Auserwählten. Sie sollen das Buch des Lebens, das »Zauberbuch«, vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen retten. Dazu sind die Auserwählten mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Im Kampf um das Gute haben sie es jedoch mit einem übermächtigen und verschlagenen Feind zu tun, der mit aller Brutalität vorgeht. Werden die sieben diese Schlacht letztendlich für sich entscheiden und die Schattenmenschen zurückdrängen können?
Der Preis ist hoch, den die Auserwählten für ihre Berufung zu zahlen haben: Solange sie sich in ihrer Parallelwelt bewegen, verlieren Freunde, Verwandte und Kameraden in der »normalen« Welt jegliche Erinnerung an sie. Die Auserwählten sind dann die »verschwundenen Seelen«.




 Ganz Lieben Dank an dieser Stelle für das kostenlose Leseexemplar :)
Das ist mal ein Buch wo die Meinungen derbe auseinander gehen und ich war echt neugierig was an diese Buch dran ist. Die Autorin Annika Meyer  ist gerade mal im Jahr 1999 auf die Welt gekommen, daher ist sie noch sehr jung und dies ist ihr erster Roman .Meine Meinung ist, eine beachtliche Leistung  und ich fand das Buch toll.
Es geht um sechs Jugendliche die sich finden müssen, alle haben eine bestimmte Fähigkeit . Alina zum Beispiel beherrscht den Wind und diese muss sie erstmal beherrschen können. Aber auch die anderen Fünf müssen erstmal Herr dieser Lage werden. Sie unterscheiden sich von den anderen Menschen durch ihre Augen, sie wechseln die Farbe. Die Aufgabe der Sechs ist es  den Dunklen Mächten in den Hintern zu treten und das heisst, Fremden zu vertrauen und zusammen zuhalten.
Ich finde das Buch toll, wie jedes Buch gibt es hier und da ein paar Holperchen, aber das hat man in jeden Buch.
Die junge Autorin hat für mich eine tolle und reife Geschichte erschaffen. Ich hätte nie gedacht das sie so jung ist und freue mich um so mehr das ich von ihr lesen durfte und hoffe es folgt noch einiges an Büchern.
Pluspunkte:
- Die Idee mit den Augen fand ich persönlich Hammer
- Verschiedene Persönlichkeiten müssen sich vertrauen
Minuspunkte:
- Hatte ich nichts Gravierendes
Cover:
- Ich finde das Cover prima, der Rosa Schriftzug des Buchtitels sticht hervor mit dem Grün.


 Annika Meyer, Jahrgang 1999, ist musisch und künstlerisch hochtalentiert und hat bereits an mehreren Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Ihre wahre Leidenschaft gilt aber der Literatur und dem Schreiben. Neben der Schule widmet sie jede freie Minute diesem Hobby. »Verschwundene Seelen« ist ihr Debütroman.