Sonntag, 4. August 2019

Im Luftschloss wohnt kein Prinz von Christoh Dörr

 Das Buch wurde mir vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autor/in und das Buch 
    Titel: Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz
Autor:  Christoph Dörr
Seiten:313
Verlag:Blanvalet
  • ISBN-13: 978-3764506070
Erhältlich :  04 /2019
Alter: -
Kosten : €  15,00
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: -
Verfilmung: -
 Eine charmante Geschichte über Familienbande, einen maroden Märchenwald und den Mut, noch einmal neu zu beginnen ...


Meeresbiologin Anna liebt ihr ruhiges Leben an der Ostseeküste und vor allem ihren Beruf. Auf Männergeschichten hat sie gerade keine Lust, wenn überhaupt sucht sie die Liebe und kein Abenteuer. Doch plötzlich ändert sich alles, denn ihre Mutter verstirbt unerwartet, und Anna muss zurück in ihre Heimat bei Köln reisen. Wer kümmert sich jetzt um ihren Bruder und den kauzigen Vater? Anna merkt, dass weder das Familienleben noch der Märchenwald, den sie dort betreiben, wirklich rund laufen. Sie denkt sich: Wenn mein Leben Kopf steht, laufe ich eben auf Händen weiter. Zwischen Renovierung, chaotischen Helfern und Schneewittchens Geheimnis findet Anna zu sich selbst und vielleicht sogar einen Märchenprinzen… 




Erstmal geht mein Dank an den Verlag für das Leseexemplar.

Ich bin hin und her gerissen bei der Rezension,ich weiß nicht wirklich was ich von dem Buch halten soll.

Das Cover war der Grund warum mir das Buch ins Auge sprang das finde ich sehr ansprechend.

Anstrengend war der Schreibstil, ich mag es einfach nicht wenn man 'Sätze' nur mit ein oder zwei Wörtern füllt, das ist für mich so abgehackt.




Anna war für mich so ein Fragezeichen Charakter, sie liebt ihren Job , hat alles getan um endlich auch dort zu arbeiten wo sie sich zu Hause füllt. Und sie ist froh nichts mehr groß mit den Märchenwald ihrer Eltern zu tun zu haben, dann verstirbt die Mutter und zack sie schmeißt alles hin und fährt Heim , den da ist es doch nicht so schlecht, ähm Hä ? 

Ich hatte auch generell Probleme mit den Charakteren , bin nicht warm mit ihnen geworden, aber das sieht Gott sei Dank jeder anders.

Die  Zwei Sterne setzten sich echt aus dem Cover und der Idee mit dem Märchenwald zusammen sonst hätte es schlechter abgeschnitten .




Denke da das aber das erste Buch vom Autor war was ich kenne, würde ich noch eins zum Vergleich lesen :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten