Freitag, 27. März 2015

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green




Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, das ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte , immer wieder dasselbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner reichlichen Zeit damit verbrachte , über den Tod nachzudenken.


  • Erscheinungdatum Erstausgabe :01.01.1001
  • Aktuelle Ausgabe : 01.05.2014
  • Verlag : DTV
  • ISBN: 9783423625838
  • Flexibler Einband: 336 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Also das Bild passt nicht wirklich auf die Buchbeschreibung von Hazel

 John Greens mehrfach ausgezeichneter Jugendbuch-Bestseller jetzt als preiswerte Taschenbuchausgabe! 
Hazel ist 16 und hat Krebs. Mitleid will sie deswegen keinesfalls und die Selbsthilfegruppe, in die sie von ihrer Mutter geschickt, wird geht ihr auch eher auf die Nerven. Dann trifft sie dort Gus. Gus ist anders, er ist klug, frech und sieht toll Vor allem geht er ganz offen mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Und Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Doch die Reise wird ganz anders als erwartet… 
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist der 4. Roman von John Green (geb. 1977), wurde schon vor Erscheinen in den USA ein Bestseller und schoss gleich in der ersten Verkaufswoche auf Platz 1 der New-York-Times-Bestenliste für Kinder- und Jugendliteratur. Grund dafür kann sein, dass „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ein Roman ist, der so ganz anders daherkommt: tiefgründig und emotional, skurril, traurig und lustig, aber auch neuartig frech – ein Jugendbuch, das sich in nie dagewesener Art mit Krankheit, Liebe und Tod beschäftigt. 
„John Green ist kein Jugendbuchautor. Er ist ein kultisch verehrter Literaturstar. Ein Phänomen. Er versteht Jugendliche und sie lieben ihn dafür. John Green hat uns eines der bewegendsten Liebespaare der Literatur geschenkt.“ NDR Kulturjournal, 18.09.12 Im Juni 2014 kommt die Verfilmung von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von Josh Boone in die deutschen Kinos. Shailene Woodley übernimmt die Rolle der Hazel, Ansel Elgort spielt Gus und Willem Dafoe ist als Peter Van Houten zu sehen. 
Das Schicksal ist ein mieser Verräter als
Taschenbuch – bestellen Sie den Bestseller von John Green jetzt preisgünstig und bequem online bei Weltbild.

Das Buch wurde ja nun gepusht bis zum Ende und ich habe es mir nun ausgeliehen .
Aber irgendwie hab ich mir mehr darunter vorgestellt.
Es geht um die Krebskranke Hazel die am Anfang des Buches eigentlich nur ihre Ruhe will, aber ihre Mutter nervt und so geht sie zur Selbsthilfegruppe und lernt dort Gus kennen. Er verlor ein Bein durch den Krebs. Die beiden Freunden sich an und haben eine Vorliebe für ein Buch das von einem Krebskranken Mädchen geschrieben wurde und dann mitten im Buch verstirbt, beide würden gerne wissen wie das Buch zu ende geht, ob der Schriftsteller sich Gedanken gemacht hat. Das heisst die Beiden müssten nach Amsterdam, nur ist das nicht so einfach, da Hazel immer eine Sauerstoffflasche mit sich ziehen muss .
Das Buch ist gut geschrieben, aber es hat mich irgendwie nicht so berührt , ichweiß nicht warum :(
Die Geschichte über Krebs ist tragisch und das steht hier in keiner Weise zur Debatte, aber dennoch... Ich hätte mir etwas Tiefgang gewünscht daher gibt es auch nur 3 Feen


Jedenfalls Sind Die Wahren Helden Nicht Die Leute,Die Sachen Tun;Die Wahren Helden Sind Die ,Die Dinge Bemerken,Die Aufmerksam Sind
 Ich war zu dem Schluss gekommen, dass Beerdigungen für die Lebenden da waren.