Freitag, 25. August 2017

Eleanor von Jason Gurley



Eleanor


Titel: Eleanor
Autor:   Jason Gurley
Seiten: 416
Buchart :TB
Verlag: Heyne
  • ISBN-13:   978-3-453-31737-6
Erhältlich :  01 / 2017
Alter: -
Kosten : €  14,99
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände:  -

  • Verfilmung: -


Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …


Das Buch Eleanor spaltet die Leser ! 
Von vielen habe ich gehört es wäre sehr verwirrend und total nervig mit den Zeiten, gut ich muß das wiederlegen. Man muß Bücher mit Zeitsprüngen mögen . Das Buch ist auf seiner Art genial und der Autor hat 13 Jahre an dem Buch geschrieben, er hat jeden Ort aufgesucht der im Buch auftaucht. 
Gut nun aber zum Buch selber ;)
Eleanors Welt wird zerstört als bei einem Autounfall ihre Zwillingsschwester stirbt. Ein Schlagabtausch an diesem Morgen und Ele war schneller im Auto sonst wäre sie vielleicht nun tot.....Ihr Familie ist zerbrochen , ihre Mutter trinkt und gibt ihr die Schuld das sie noch am Leben ist und ihre geliebte Esmeralda tot ist.
Ele lebt einfach ihr Leben und ihr bester Freund Jack versucht ihr immer wieder zu helfen.
Und dann passiert ist, zack ist Ele in einer Zwischenwelt und verschwindet so einige Tage, als sie wieder da ist ist sie total verwirrt.  Den was ist gerade passiert und wie konnte das passieren. Diese Zwischenwelten sind unterschiedlich mal sind sie gut mal sind sie böse. 
Und was ist damals wirklich mit ihrer Großmutter passiert , dort gibt es immer wieder Rückblenden.
Und was sind das für Strömungen und Wesen die versuchen Ele in ihre Welt zu holen ?

Das Buch ist für mich genial, ich mag Bücher mit Zeitsprüngen und ich fand es nicht verwirrend. Man bekommt immer wieder von den Frauen Eles Blutlinie zu lesen und was wirklich passiert ist, vielleicht am Anfang verwirrend aber es fügt sich alles zusammen.
Der Autor hat sich sehr viel Mühe mit dem Buch gegeben aber es gibt nun mal verschiedene Geschmäcker und das ist gut so.

Pluspunkte:
- Verschiedene Charaktere und Orte die gut beschrieben sind
- Mehrere Wege führen zum Schluss zusammen

Minuspunkte:
- Für Leser die mit Zeitsprüngen als Buch nicht vertraut sind , ist das Buch sicher verwirrend.

Cover:
- Ich finde es sehr passend, es könnte Ele sein im Strudel ihrer Zeitreise


Jason Gurley wuchs in Alaska und Texas auf. Seine Kurzgeschichten wurden in Magazinen und Anthologien veröffentlicht, unter anderem in der mit dem Hugo Award ausgezeichnete Sammlung „Loosed Upon the World“ von John Joseph Adams und „Help Fund My Robot Army!“. Er lebt und schreibt in Portland, Oregon.