Sonntag, 31. August 2014

„Die Blutlinie“ von Cody McFadyen



 Ich habe einen meiner Träume.


  • Erscheinungdatum Erstausgabe :25.09.2006
  • Aktuelle Ausgabe : 15.04.2008
  • Verlag : Lübbe
  • ISBN: 9783404158539
  • Flexibler Einband: 476 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 Die Blutlinie um die es im Buch geht, super im Cover aufgefangen :)


»Der Tag, an dem ich entscheide, ob ich wieder zu meiner Arbeit beim FBI zurückkehre oder ob ich nach Hause gehe, mir eine Pistole in den Mund stecke und mir das Gehirn wegblase.«
 Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...


 Ich habe das Buch schon sehr lange auch die anderen Teile, aber irgendwie kamen immer andere Bücher dazwischen .
Trotz riesigen SuB hab ich es nun mal entstaubt und war vom Buch nicht mehr weg zu bekommen.
Die Geschichte ging mir sehr nahe.

Zum Autor: Cody McFadyen hat eine Welt für sich erschaffen die perfekt zu Smoky passt. Auch wenn ich nun von vielen gehört habe das sie das Buch schlecht fanden da die ersten Seiten sich in die Länge zogen, ja war an einigen Stellen so, ABER es gehört  einfach dazu um die Geschichte von Smoky zu verstehen.


Zu den Charakteren: Smoky, einst eine Knallharte FBI-Agentin ist nur noch ein Häufchen Elend, ein Killer hat ihre Tochter und ihren Mann umgebracht und er hat sie selber vergewaltigt , Misshandelt und mit einen Messer aufgeschlitzt, eine Narbe verunstaltet ihr Geschichte und teile ihres Körpers. Sie wird erst wieder die alte als ihre Freundin grausam ermordet wird und hat die Tochter Bonnie an die Leiche gefesselt und so lag sie 3 Tage auf ihrer Mutter.Erst durch Bonnie bricht Smoky aus ihrer kalten Welt aus.
Smoky hat einen Dämonen in sich den sie braucht um ihre Fälle zu lösen aber was passiert wennman nach diesen schweren Schicksal als FBI Agentin seine Waffe nicht mehr benutzten kann, da sie der größte Feind zu sein scheint ?

Allan und Elaina: Allan gehört zum Team und ist ein riesiger Dunkelhäutiger der mit seinen Auftreten schon angst macht, an seiner Seite hat er seine Frau Elaina die leider schwer an Krebs erkrankt ist. Smoky nennt sie im Buch eine Urmutter, sie strahlt was beruhigendes aus und das kam im Buch super rüber.

James gehört auch zum Team und meistens einfach ein Arsch aber in ihm schlummert wie bei Smoky ein Dämon und auf der Schiene funktioniert das zusammen arbeiten der Beide super!

Callie ist eine sehr Enge Freundin von Smoky zu jeden sagt sie Zuckerschnäuzchen und war mir von ihrer Art einfach im Buch dann nicht mehr weg zu denken, aber sie hat ein Geheimniss und den Killer den Sie dann jagen, der findet das heraus und setzt es gegen sie ein.

Leo ist der Neuling im Team, in Computersachen kann ihm da keiner das Wasser reichen, auch wenn ihm am Anfang öfters der Mülleimer sehr nahe kommtbei den Videos die er sehen muss.


Die Geschichte:
Ein Serienmörder der sich selber Jack the Ripper nennt, er überfällt Frauen die Erwachsenen Seiten im Internet betreiben, Fesselt sich, vergewaltigt sie, tötet sie auf Grausamer Art, entweidet sie und legt die Organe in Plastiktüten um die Leichen herum.
Als er dann Smokys Freundin Annie tötet und deren Tochter Bonnie auf einmal in Smokys Leben tritt muß sie wieder nach vorne sehen, alleine da sie den Killer finden und zur strecke bringen will.
Ich habe von Amazone mal eine Beschreibung eingefügt da ich das am besten erklärt finde, ich kann das Buch empfehlen, aber nur Leuten die nicht schwache nerven haben, den das was dort passiert wird haargenau erzählt ;)

Amazon.de

FBI-Agentin Smoky Barrett hat es nicht leicht. Vor kurzem musste sie miterleben, wie ein brutaler Killer in ihrem Beisein ihren geliebten Mann und ihre Tochter gequält und dann getötet hat. Und jetzt sitzt sie im Flugzeug nach San Francisco, wo ihre Freundin aus Uni-Tagen Annie King ebenfalls grausam umgebracht worden ist. Noch schlimmer ist, dass der perverse Mörder Annies kleine Tochter -- ihr Patenkind -- drei Tage lang an die verwesende Leiche gekettet hat, bevor er der Polizei einen Hinweis gab. Am allerschlimmsten aber: Er hat eine Nachricht für Barrett hinterlassen. Es ist ein Brief, in dem er neue Morde ankündigt und behauptet, in direkter (Blut-)Linie von Jack The Ripper abzustammen!
Wie Jack The Ripper werde man auch ihn nie schnappen, prophezeit der psychopathische Killer. Gleichzeitig legt er eine Blutspur, die dem Romandebüt Die Blutlinie des 38-jährigen kalifornischen Autors Cody McFadyen als roter Faden dient. Doch offenbar hat der Mörder die Rechnung ohne Barrett und ihre unschlagbare Truppe gemacht. Denn Barrett, die eigentlich von ihrem Psychiater noch nicht wieder dienstfähig geschrieben worden ist, glaubt durch den Fall, von der Erinnerung -- und damit von ihren nächtlichen Albträumen -- geheilt werden zu können. Sie beginnt zu ermitteln und muss erfahren, dass viele jener Menschen, die sie zu kennen glaubte, dunkle Geheimnisse haben -- und dass sie viel zu lange dem Falschen vertraut hat. Vom Ende aus betrachtet erscheint da sogar der Mord an ihrer Familie in einem ganz anderen Licht.
Die Blutlinie ist ein überraschendes Krimidebüt, das allerdings nichts für schwache Nerven ist: Dass der Autor im Vorwort Stephen King dankt, kann man nach der Lektüre gut verstehen. Und auch wenn Cody McFadyen mit manchem Klischee aufwartet und das FBI-Team vor allem am Anfang ein wenig so wirkt, als hätte er die Fantastischen Vier, Supermann, Hulk und Batman in einen Topf geworfen, um es zu kreieren: Die Blutlinie ist beste Thriller-Unterhaltung mit Gänsehaut-Garantie. --Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .


 „Smoky-Barrett“-Zyklus
  • Die Blutlinie. Thriller („Shadow Man“). Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 2006, ISBN 3-7857-2258-3 (übersetzt von Axel Merz).
  • Der Todeskünstler. Thriller („The Face Of Death“). Verlag Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2009, ISBN 978-3-404-16273-4 (übersetzt von Axel Merz).
  • Das Böse in uns. Thriller („The Darker Side“). Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 2008, ISBN 978-3-7857-2339-5 (übersetzt von Axel Merz).
  • Ausgelöscht. Thriller („Abandoned“). Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 2010, ISBN 978-3-7857-2390-6 (übersetzt von Angela Koonen und Dietmar Schmidt).