Sonntag, 10. August 2014

„Hexenflammen - Ein Kelch voll Wind“


 
 Wenn die Jalousien heruntergelassen waren, musste man die Tür zum Zugabteil aufstoßen, um zu sehen, wer darin saß.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :11.02.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 11.02.2013
  • Verlag : cbt
  • ISBN: 9783570380338
  • Flexibler Einband: 288 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 Das Buch war ein reiner Cover kaufen und hab es nicht bereut !

 Zwei Schwestern und ein Band der Magie, das alles verändert ...



Clio Martin und Thais Allard sind wie Tag und Nacht. Und doch fließt das gleiche Blut in ihren Adern: Hexenblut. Gemeinsam können die Zwillinge alles erreichen, denn sie sind vereint durch ein Band der Magie. Wäre da nicht der Mann, den sie beide lieben. Und ein skrupelloser Hexenzirkel, der es auf ihre Macht abgesehen hat. Doch die wahre Gefahr geht von einem tödlichen magischen Gegner aus, der die Schwestern entzweit und sie vernichten will 


Thais Allard kann kaum glauben, was sie nach dem Tod ihres Vaters erfährt: Sie hat eine Zwillingsschwester in New Orleans und in ihrer beider Adern fließt Hexenblut! Als Thais ihre Zwillingsschwester Clio endlich kennenlernt, ist nichts mehr, wie es war: Denn das Band der Magie, das sie beide eint, verleiht ihnen unvorstellbare Macht und birgt eine tödliche Gefahr.



 Ein total gelungendes Buch.
Das Buch war ein reiner Cover kauf , es hat mich in sein Bann gezogen ;)
Die Geschichte ist auch toll, Thais verliert ihren Dad und muß darauf hin zu einer Freundin des Vaters Axelle , wo Thais sich fragt wie die gerade ihren Vater als Freund haben konnte, sie passt überhaupt nicht in das Bild. An Hexen glaubt sie garnicht !
Dann gibt es da noch Clio eine angehende Hexe die bei ihrer Großmutter Nan wohnt und beide Eltern , in ihren Augen tot sind.

Als dann Thais auf die neue Schule geht steht sie Clio gegenüber und damit nimmt die Geschichte er Zwillingsschwestern ihren Lauf.

Beide verlangen nach antworten und Nan kann nur Bruchstücke den beiden erklären da sie denkt beide sind noch nicht soweit, aber es gibt ein Hexenzirkel und die wollen die beiden unbedingt in diesen haben .

Ob für gute oder schlechte Zwecks bleibt bis zum ende des Buches offen und so muß man den zweiten Teil lesen um heraus zu finden wie es weiter geht.

Die Autorin hat eine Geschichte geschrieben die jung und alt begeistern kann, ein lockerer Schreibstiel und es wurde nirgends was ausgeschmückt um die Seiten voll zu bekommen!



 Ein Kelch voll Wind
Ring aus Asche
Eine Feder aus Stein
Ein Band aus Wasser