Sonntag, 31. August 2014

„Fluch des Tigers - Eine unsterbliche Liebe“ von Colleen Houck




 Hinter dem dicken Glas seines Penthouse-Büros im Mumbai versucht der Magier Lokesh mit aller Gewalt, die unermessliche Wut zu zähmen,die in seinen Adern brannte.


  • Erscheinungdatum Erstausgabe :04.03.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 12.05.2014
  • Verlag : Heyne
  • ISBN: 9783453534629
  • Flexibler Einband: 688 Seiten
  • Sprache: Deutsch
 Das Cover finde ich sehr schön mit dem Tigerkopf und den jungen Mann, dazu noch die verschnörkelungen


 Zwei verwunschene Prinzen, eine gefährliche Reise, ein ewiger Fluch



Nachdem die 19-jährige Kelsey bereits unzähligen Gefahren getrotzt hat, um ihren geliebten Tigerprinzen Ren von seinem Fluch zu befreien, steht ihr nun die größte aller Prüfungen bevor: Ren verliert sein Gedächtnis und damit jede Erinnerung an die romantischen Stunden, die er und Kelsey miteinander verbracht haben. Und der Fluch des dunklen Magiers Lokesh, der Ren und seinen Bruder Kishan getroffen hat, ist noch immer nicht gebrochen. Das ungleiche Trio muss sich auf die Suche nach dem Kleinod einer Göttin machen, das vielleicht Erlösung bringen kann. Doch den Weg dorthin können nur fünf Drachen weisen. Auf einer Seereise, die Kelsey das Fürchten lehrt, muss sie erneut die Liebe Rens gewinnen – und sich gleichzeitig in Acht nehmen, Kishans Charme nicht zu verfallen …



 Ich habe das Buch als Testleserin gewonnen und hab mich sehr darüber gefreut. 
Die kurze Inhaltsangabe hatte mich für das Buch überzeugt, all es dann ankam , wurde das Buch sofort zum Lesen in die Hand genommen. 
Leider hab ich schnell bemerkt das es da noch 2 Teile vorher gab und ich bei meinen Talent hatte nur den Teil, aber egal dachte ich mir fängste an zu lesen.

Und das Buch war toll, ich kam trotz dem fehlenden Wissen der 2 Teile super in das Buch herein. Leider fehlten mir dann ja einige Sachen wie nunmal Ren sein Gedächtnis verlor und wer der Lokesh nun mal ist, alles zweit rangig. 
Die Charaktere waren eine Welt für sich:
Kelsey die in Ren verliebt ist muß nun mitansehen wie er sie nicht mehr erkennt, keine Erinnerungen an deren Zeit und wie er mit ihr umgeht war dann eine Sache für sich,machte ihn nicht wirklich Sympathisch.
Sein Bruder Kishan der sich ins Zeug legte um das Herz von Kels zu gewinnen, den fand ich dann total drollig, da er wirklich nichts unversucht lies.
Im Buch ging es dann hin und her mal war Ren so dann so und Kels war hin und hergerissen zwischen den Beiden Männern.
In dem Buch ist eigentlich alles dabei , eine interessante Geschichte, Drachen,Ungeheuer, Liebe, Eifersucht und und und....
Was ichdann interessant fand das Kels sich für Kishan als Freund entschieden hatte, da Ren sich nicht mehr an sie erinnern konnte und sie wollte ja glücklich werden und ich dachte dann, ok sie kommt über Ren drüber hinweg war auf den besten Weg und dann , Tada Ren konnte sich an alles erinnern, an seine Liebe zu Kels, an deren Abenteuer.
Und da kam dann mir Kels als Hauptfigur echt nervig vor, Sie sprang hin und her bei den Jungs und schien auf den Gefühlen Kishan rum zu trampeln, dann in dem ganzen durcheinander mussten sie ihre Aufgaben erledigen die Halskette der Göttin Durga.Mir tat Kishan Leid und ich war enttäuscht von Kels, ABER die Autorin war genial muß ich ihr lassen. Den Kels ist dann über sich hinaus gewachsen und ich war vom Ende sehr überrascht.
Wie gesagt fehlen mir NOCH die 2 anderen Teile die ich mir zulegen werde um die Geschichte für mich zu komplettieren so muß meine Rezi leider so ausfallen, da mir viel Hintergrund Infos fehlen.
Ich fand das Buch sonst super, auch wenn Kels mich manchmal sehr an nervte , wurde sie mir dann immer sympathischer :)