Donnerstag, 6. November 2014

„Die Bienenhüterin“ von Sue Monk Kidd




 Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :04.09.2006
  • Aktuelle Ausgabe : 28.01.2009
  • Verlag : btb
  • ISBN: 9783442732814
  • Flexibler Einband: 337 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 Bienen zieren das Cover daher passt das perfekt zum Buch.


 Lilys Mutter ist vor zehn Jahren umgekommen. Ihr Vater herrscht wie ein grausamer Rachegott über die inzwischen 14-jährige. Eines Tages flieht Lily aus der bedrückenden Atmosphäre ihres Elternhauses, wandert über die staubigen Straßen der Südstaaten, um ein neues Zuhause zu finden. Sie begegnet wunderbaren Menschen, rettet mit Mut und Klugheit ein Leben und findet bei drei Frauen Unterschlupf, die, wie im Märchen, in großer Eintracht zusammenwohnen. Die drei Schwestern geben dem Mädchen alles, was es braucht: Liebe, Halt, und Geborgenheit. Sie nehmen Lily in ihre Familie auf und weihen sie in die Geheimnisse weiblichen Wissens ein. Lily lernt alles über die Bienenzucht. Sie erfährt, wer ihre Mutter, die sie so schmerzlich vermisst, wirklich war, und sie verliebt sich. Doch eines Tages steht ihr Vater am Gartentor … 


 Ich habe das Buch auf Seite 166 abgebrochen.
Ich weiß nicht aber irgendwie hatte ich das Gefühl ich komm bei der Geschichte nicht vorran.
Die Charakter sind toll beschrieben das man sie sich vorstellen kann.
Das Buch handelt auch um das Thema Bienen und in der Zeit in dem dieses Blöde Schwarz Weiß Gelaber der Hautfarben war .
Lily das das junge Mädchen in dem Buch haut von zu hause ab und nimmt ihre Farbige Haushälterin mit, die eigentlich eher Freundinnen sind :)
Lily flieht vor ihren Herrischen Vater und die beiden bekommen Unterschlupf in einen Haus von Dunkelhäutigen Schwestern die eine Imkerei führen. Eigentlich führen sie ein normales Leben, aber auch die Familie hat ihre Spuren vom Leben schon bekommen.
Es geht hin und her und dreht sich eigentlich viel um die Bienen , dennoch dachte ich gut , warum auch nicht.
Aber wie gesagt ich hatte das Gefühl ich komme irgendwie nicht weiter in der Geschichte, wenn man was Spannendes passierte war danach Seitenlang wieder ruhe.Ich hatte mir das Buxh auch wegen den Bienen geholt da ich dachte das doch mal was anderes und das geht in dem Buch auch nicht unter.
Schade bei so tollen Figuren, aber weiterquälen wollte ich mich dann nicht :(