Montag, 3. November 2014

„Dark Village - Dreht euch nicht um“ von Kjetil Johnsen





 Ein junges Mädchen wird tot aufgefunden.


Bestellnummer: 61302
  • ISBN: 978-3-649-61302-2
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • Aus der Reihe: Dark Village
  • Übersetzer: Bubenzer, Anne
  • Übersetzer: Lendt, Dagmar
  • ab 14 Jahre
  • Seiten: 320
  • Format: 14,2 x 21 cm
  • Klappenbroschur
  • Einband: mit Spotlack
  • Ausstattung: mit Schwarzschnitt
  Das Cover ist fast schon schlicht mit seinen gelblichen/orangen Cover, der Schmetterling auf der Schrift  und  und in der rechten Ecke ein Kirche, was mir aber total gefällt das die Buchseiten außen Schwarz sind , mal was anderes zum weißen.

 Trine und Vilde haben ihre Liebe füreinander entdeckt, doch äußere Umstände bringen die beiden wieder auseinander. Nora sucht währenddessen das Gespräch mit Nick und erzählt ihm von Benedictes Behauptung, er habe sie vergewaltigt. Weitere Verwicklungen, die auch Nicks Familienumstände betreffen, sorgen für großen Nervenkitzel.


 Eine tolle Fortsetzung. !

Endlich kommen sich Nora und Nick näher , halten das zwar geheim da ja immer noch Bene ihre fiese Geschichte der Vergewaltigung in der Luft hängt.
Aber man erfährt noch mehr über die ganzen wichtigen Leute.
Was ich spannend finde ist nun die Geschichte mit Nick und Vilde, die das große Geheimnis nun hüten und das machen sie sehr gut.
In dem ersten Teil fand Ich Bene furchtbar und das bleibt in Band 2 bestehen, ich kann mit ihr nichts anfangen.
Das Trine aber nun endlich ihre Gefühle für Vilde gesteht und die beiden nun doch zueinander finden, leider nicht lange , den sie trennen sich wieder :(
Auf jedenfall erfährt Nick das seine Schwester angeblich lebt aber ob das Stimmt bleibt ein offenes Geheimniss.
Eline, das Mädchen das mit ihm bei einer Pflegefamilie lebt , zeigt Nick auch noch ein Bild was auf falsche Wege ihn führt, aber Gott sei dank , kann alles geklärt werden.
Man möchte gar nicht viel verraten.
Aber der 2te Band geht genauso gut los wie der erste, ich finde ihn auch noch besser, liegt vielleicht daran das man nun von den Mädchen mehr erfährt.
Das Buch hört damit auf das das töte Mädchen gefunden wird, aber wer es ist bleibt wieder offen, man kann nur eine der Mädchen zum Schluss raus nehmen , da diese am Tatort selber ist.
Auch ist der Schreibstil wieder flüssig, man muss einfach weiter lesen , man ist ja so neugierig XD

 Vilde – die Rebellin

Vilde ist groß, dunkel und ein bisschen unbeholfen – Bambi auf dem Glatteis. Sie kleidet sich eher männlich und geht meistens in Schwarz. Oft trägt sie Tanktops, in denen ihre langen, schlanken Muskeln gut zur Geltung kommen. Sie schminkt sich selten und hat eine zerzauste Frisur. Fast als wollte sie verstecken, wie hübsch sie eigentlich ist. Manchmal schlägt Vilde einen ziemlichen rauen Ton an, aber sie hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Für eine Freundin würde sie alles tun.

Benedicte – die Blondine
Benedicte ist mit Leib und Seele Barbie, und sie steht dazu. Sie ist mittelgroß und hat langes, blondes Haar. Ihr Gesicht ist klein und zuckersüß. Sie hat eine leichte Stupsnase und runde Wangen. Im einen Moment sieht sie völlig unschuldig aus, und im nächsten ist sie zu allem bereit. Benedicte interessiert sich für Jungs und für sich selbst – und sie verbindet diese beiden Interessen, so oft es nur geht. Kann schon sein, dass es dem Rest der Welt nicht gefällt, na und?

Trine – die Fußballerin
Trine ist mittelgroß und stämmig. Sie hat kurzes, blondes Haar, das normalerweise in alle Richtungen absteht. Am liebsten trägt sie Streetwear. Ihr größtes Interesse gilt dem Sport, vor allem Fußball. Trine ist verlässlich, direkt und ehrlich und bei fast allen beliebt, gerade weil sie niemandem etwas vormacht. Sie ist sie selbst.

Nora – die Träumerin
Nora hat hohe Wangenknochen, dunkles Haar und braune Augen. Sie findet ihr Gesicht zu breit und ihren Körper unförmig. Sie ist weder dick noch dünn – mittelmäßig eben. Sie nennt sich selbst Nora Mittelmaß. Sie ist still und besonnen, freundlich und nachdenklich. Die meisten mögen Nora, aber sie steht irgendwie immer in der zweiten Reihe.

Copyright der Info Coppenrath