Mittwoch, 20. Mai 2015

Breathe- Gefangen unter Glas von Sarah Crossan





Atmen ist ein Grundrecht, kein Privileg


Titel: Breath Gefangen unter Glas
Autor: Sarah Crossan

Seiten: 432 (HC )
Verlag: DTV
Genre: Jugendbuch (ab 13 )
Vorgängerbände: -
Nachfolgerbände: 2- Breathe - Flucht nach Sequoia
Verfilmung: -


Tolles Cover da es eigentlich Zeigt wie Unterschiedlich da die Menschen im Buch sind, auf der einen Seite die Reichen und auf der anderen Seite das normale , ersetzbare Volk



Atme, solange du noch kannst

Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...




Tolles Buch, eine überzeugende Geschichte, da man denken kann, das passiert auch mal bei uns !
Die Welt in der Zukunft, immer mehr Natur wurde zerstört und man konnte nicht mehr Atmen, dann hat der Konzern Breath eine Kuppel gebaut unter der man Atmen kann. Aber es gibt dort auch wieder Klassen Unterschiede von normalen Bürgern und Premiums. Quinn der beste Freund von Bea ist ein Pre und sie selber ist nur eine normale Bürgern die sich kein Sauerstoff leisten kann um mal aus der Kuppel raus zukommen, als Überraschung schenkt Quinn Bea eine Flasche und will mit ihr draußen Zelten als die beiden Alina begegnen, Quinn kennt sie schon aus der Schule und sie braucht Hilfe. Quinn hat sein Herz am rechten Pfleck und so nehmen die beiden sie mit aus der Kuppel da sie vor wem wegläuft, was die beiden nicht wissen das sie eine Rebellin ist, die Bea und Quinn in eine Welt zieht , die die beiden ihr ganzes Leben überdenken lässt und das ist nicht das schlimmste Bea liebt Quinn aber er scheint Alina zu lieben , und da muß man auch kämpfen was sie dann macht.

Quinn lief für mich eher nebenbei in dem Buch, da er halt ab und an wie so ein verliebter Trottel war ;)

Alina versucht alles um wieder Leben außerhalb der Kuppel mit ihrer Gruppe zu erschaffen und findet es gar nicht gut das sie Bea und Quinn da mit rein zieht und merkt im Buch immer mehr das man auch Freunde braucht.

Bea war meine Top Figur, wie sie sich entwickelt hat war Bombe, von der Schüchternen ja Sagerin kann man fast sagen zur Rebellin die alles für ihre Leute macht die Sie liebt .

Tolle Geschichte die super geschrieben ist, ich konnte mir die Zerstörten Städte vorstellen, die neuen Bäume und auch wie das Leben unter der Kuppel sein muß.
Wer auf so was steht , ist das Buch ein muss ich bin froh es gekauft zu haben und freue mich auf Band 2