Mittwoch, 17. Juni 2015

Untot in Dallas von Charlaine Harris


 

Andy Bellefleur war sturzbetrunken.


Titel: Untot
Autor: Charlaine Harris
Seiten: 418
Verlag: Weltbild

Kosten : € 9,99
Genre: Vampir
Vorgängerbände:Vorübergehend tot
Folgebände : Club Dead
Verfilmung: ja


Würde zur Kneipe passen in der Sookie arbeitet

 Die Kellnerin Sookie Stackhouse hat eine Pechsträhne. Zuerst wird einer ihrer Kollegen ermordet und es gibt keinerlei Hinweise auf den Täter. Kurz darauf steht sie einer Bestie gegenüber, die ihr mit giftigen Krallen schmerzhafte Wunden zufügt. Dann: Auftritt der Vampire, die ihr nicht ganz uneigennützig das Gift aus den Adern saugen ... und das ist erst der Anfang.

Also das ist nun das zweite Buch der Serie es gibt wohl 12 oder so, aber die kommen für mich nicht in betracht.
Ich habe das Buch auf Seite 116 abgebrochen. Es ist einfach nicht meins , diese Supertollen Megageilen Vampire hängen mir zum Hals heraus, das mir alles übertrieben.
Ich habe damals gedacht , ok beim ersten Band war viel Infos usw mit dabei dann geht der zweite Teil bestimmt besser los aber irgendwie fesselt mich das nicht so, den die Geschichte ist hier mehr als Nebensächlich , hauptsächlich geht es hier nur um Sex und Körper und das war es auch schon.
Ich habe mir auch die DVD angeschaut also die erste Staffel bin nicht mal über Folge 1 heraus gekommen, aber die Meinungen sind zu der Serie sehr unterschiedlich, wie gesagt mir gefällt es Zero andere finden es total toll. 


Charlaine Harris lebt in Arkansas mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, gemäßigte Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Ihre Romane wurden u. a. mit dem begehrten Anthony Award und dem Grand Prix Les Romantiques für die beste Heldin ausgezeichnet sowie für den Agatha Award und den Compton Crook Award nominiert.