Montag, 28. Dezember 2015

Über den Wolken scheint immer die Sonne von Frances Whiting


Es spielt keine Rolle, wie tief du fällst, sondern wie hoch du springst ...

Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua – wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle ... Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich – bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks!

 Ich habe dass Buch von Blanvalet als Rezi Exemplar bekommen, lieben Dank dafür.
Zum Buch selber , für mich war es echt schwer in das Buch hereinzukommen am Anfang, ich mag das nicht besonders wenn immer Gegenwart und Vergangenheit so vermischt werden. Ein Hin und Her in dem Buch, wollte man endlich wissen wie es weiter gingwar man Zack wieder in der anderen Zeit und so las man weiter um zu sehen wie es weiter geht, sonst hätte ich das Buch vielleicht sogar abgebrochen.

Worum geht es im Buch .
Es ist schon schlecht wenn man aufwacht und der Ehemann der besten Freundin neben ein im Bett liegt und das nach der Hochzeit .

Eigentlich sagt der Klappentext worum es geht den es trifft das Buch und sagt was da los ist :)
Die Charaktere sind toll beschrieben , nicht kitschig sondern wie man wirklich ist und auch der lockere Schreibstil ist für das Buch toll gewählt. 
Ich fand es sehr überraschend wie das Buch ausgegangen ist .
Für mich war es auch toll mit in der Geschichte zu sein, die Familie, Freunde und wie man durch zusammen halten alles schafft und das man auch mal verzeihen muß.

Ein Buch für zwischendurch mit etwas Tiefgang und nicht nur an der Oberfläche einfach angeritzt. 
Die Autorin hat sich echt überlegt wie sie die Charaktere beschreiben kann und man konnte sie sich gut vorstellen.
Lulu war mir sehr sympathisch in dem Buch und mich hat auch sehr ihre Geschichte interessiert.
Das Cover ist toll und ich bin froh das es für so einen Roman nicht so kitschig gewählt wurde.
Ich würde von der Autorin gerne noch etwas lesen alleine um zu erfahren ob sie öfters so mit der zeit hin und her schreibt ;)

 Frances Whiting ist Queenslands (Australien) berühmteste Kolumnistin. Seit über einem Jahrzehnt fesselt sie mit ihrer wöchentlichen Kolumne in der Sunday Mail mit den Höhen, den Tiefen und anderen Absurditäten des Lebens ihre Leser. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, und wenn sie Zeit hat, spielt Whiting Gitarre (mehr schlecht als recht) und surft (mindestens genauso schlecht). Über den Wolken scheint immer die Sonne ist ihr erster Roman.

Cover : 1 / 2
Klappentext: 2 / 3
Personen: 2 / 3
Schreibstil: 1  / 3
Spannung: 1 / 3
Gefühle: 2 / 3
Handlung: 1 / 3