Dienstag, 14. Januar 2014

„Suche: Köchin, biete: Liebe“ von Susan Mallery



Vermutlich gehörte es sich nicht, das Penny Jackson derartig beschwingt war,weil ihr Exmann zu ihr zurück gekrochen kam.


Erscheinungsdatum Erstausgabe :01.05.2007
  • Aktuelle Ausgabe : 01.06.2012
  • Verlag : MIRA Taschenbuch
  • ISBN: 9783862785216
  • Flexibler Einband: 400 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Penny Jackson genießt es sehr, dass ihr Exmann Cal Buchanan sie um ihre Hilfe bitten muss. Das Vorzeigeobjekt der Restaurantmagnatenfamilie in Seattle befindet sich in der Krise. Die Köchin soll das "Waterfront" wieder in altem Glanz erstrahlen lassen. Dafür sichert ihr Cal vertraglich fast freie Hand zu. Penny ergreift die Chance, sich an so gediegener Wirkungsstätte zu profilieren. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie eng ihre Zusammenarbeit mit ihrem Verflossenen sein würde - und wie viel sie noch immer für ihn empfindet. Da gibt es nur eine Komplikation. Penny ist schwanger. Cal hat zwar keinerlei Grund eifersüchtig zu sein, weil seine Geschiedene sich durch eine anonyme Samenspende künstlich hat befruchten lassen. Die Aussicht auf ein Baby ist für ihn, der ebenfalls noch an Penny hängt, jedoch ein schwerwiegendes Hindernis. Immerhin ist an der Kinderfrage ihre Ehe gescheitert.




Der erste Band der auf vier Teile angelegten Buchanan-Reihe ist eine Sinnesfreude für den Gaumen des Liebesromangourmets. Gleichermaßen witzig und spritzig wie romantisch und gefühlvoll sind die Verwicklungen rund um Küche, Kind und Kegel. Für die Leser sehr amüsant liegt das Pärchen zunächst miteinander im Clinch. Und wo die Fetzen fliegen, sind auch reichlich Emotionen vorhanden. Die kanalisiert Susan Mallery in einem herzigen Beziehungsreigen, der sich nicht nur auf die Hauptfiguren beschränkt, sondern auch auf die sympathische Riege der Nebendarsteller ausgeweitet wird. Dadurch offenbart sich eine weitere Stärke des Romans: die ganz besonderen Familienbande, die nicht einmal durch böse Intrigen zerstört werden können. Dieses durch und durch schmackhafte Gericht sollte unbedingt gekostet werden.  



Ich fand es toll.


Susan Mallery schreibt auf gut frei Schnauze.

Daher lässt es sich super lesen, der Schreibstil ist nicht so steif.


Da ich erst den 2ten Teil gelesen hatte musste der erste ein muss sein und ich wurde nicht enttäuscht , im Gegenteil ich war sofort gefesselt und konnte es nicht aus der Hand legen.


Die Geschichte um Penny und Cal fängt wenn man es so sagen kann , harmlos an. Beide waren Verheiratet nun geschieden und Cal braucht Sie als Köchin um ein Familien Restaurant zu retten.
Beide haben sich auch fest vorgenommen das Sie nur Freunde und Arbeitskollegen sind, aber was passiert wenn Penny Schwanger ist, eine Tochter von Cal auf einmal Gespräch wird und das mit Freunde und Arbeitskollegen doch nicht so klappt.
Ein Durcheinander ist Vorprogrammiert und die Beiden stürzen von einer Sache in die nächste und ob die Beiden die Intrigen der bösen fiesen Großmutter Glorie überstehen, tja ich weiß es , ihr nicht ;)

Cover:

Frage mich was deie Beine mit der Geschichte zu tun haben soll. Denke gerade da es sich um Köche handelt ist die Coverwahl sehr daneben.