Sonntag, 10. Juli 2016

Fiona - Der Beginn von Zsolt Majsai




 Millionärstochter mit 3 Promille im Blut in der Badewanne ertrunken.


 Titel: Fiona - Der Beginn
Autor: Zsolt Majsai
Seiten:260
Buchart : TB
Verlag: Verlag 3.0
Bestellcode: 978-3956670428
Erhältlich :  05 / 2014
Kosten : € 12,50
Alter: 16
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: Fiona - Entscheidungen
Fiona - Gefühle
Fiona - Leben
Fiona - Sterben
Fiona - ? (Band 6), vielleicht nenne ich es Reloaded ;-)
Verfilmung: -

Fiona Carter ist das schwarze Schaf. Wild, unberechenbar, arrogant, macht nur, was sie will. Mit ihrem Vater in ständigem Clinch, da er ihren Lebenswandel zutiefst missbilligt.
Durch einen Schicksalsschlag wird ihr Leben aus der eingelaufenen Bahn geworfen: Ihr Bruder kommt bei einem Unfall um sein Leben. Und es wird schnell klar, dass es sich in Wirklichkeit um Mord handelte. Scheinbar gegen jede Vernunft beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln, zumal der einzige Zeuge, ein Freund ihres Bruders, niemandem außer ihr zu vertrauen scheint.
Schon bald und sehr nachdrücklich wird ihr jedoch klar, dass sie in ein Wespennest gestochen hat.
Dass Fiona über einen scharfen Verstand und Kampfsporterfahrung verfügt, ist hilfreich, doch noch wichtiger sind die Freunde, die sie bei ihrem Kampf gegen die Mörder ihres Bruders gewinnt. Am Ende verändern die Ereignisse nicht nur sie und ihr Verhältnis zu ihrem Vater nachhaltig. Sie erkennt, wie wichtig es ist, an etwas zu glauben und eigenen Werten treu zu sein.


 Danke an den Autoren der das Buch in einer Wandergruppe in FB wandern lies.
Ich hab mich mit der Rezi echt schwer getan ...
Was passiert wenn dein kleiner Bruder stirbt und der Fahrer flieht ?
Klar die große Schwester nimmt es in die Hand, verprügelt alle und Alkohol fließt auch in Strömen. Ja da war ein Problem. Die Geschichte ist nicht mal schlecht , aber mit Fiona bin ich nicht warm geworden :(
Sie ist mir zu sehr darauf bedacht jeden zu vermöbeln der ihr sich in den weg stellt.
Einige Seiten haben sich gezogen, aber das stört mich nicht einmal da man das von vielen Büchern kennt.
Mein Knackpunkt war leider echt Fiona selber.
Das Buch selber hat einen leichten Schreibstil und das bleib auch im ganzen Buch zu erhalten.
Auch wenn Fionas Geschichte nichts meins ist, würde ich gerne vom Autor etwas anders lesen um einfach mal zu vergleichen.
Pluspunkte:
- Der Schreibstil ist schön locker
Minuspunkte:
- Fiona ist eine  Schlägerbraut, das muß man halt mögen
Cover:
- Das Cover ist gut getroffen, weiß ich aber das Fionas Buch ein neues 'Gesicht' bekommen sollen und die sind richtig toll !


Zsolt Majsai, geb. 1965 in der Hauptstadt Ungarns, Budapest, verbrachte er den größten Teil seines Lebens in Deutschland. Obwohl er bereits als Kind mit dem Schreiben begonnen hat, dauerte es doch Jahrzehnte, bis er sein erstes Buch veröffentlichte. In der Zwischenzeit begann er ein Studium der Physik, das er nach 6 Semestern abgebrochen hat, schloss die Ausbildung zum Industriekaufmann ab, arbeitete lange als IT-Spezialist, gründete 2011 den Verlag 3.0 und beschäftigte sich nebenher intensiv mit Psychologie.
http://kristallwelten-universen.de