Donnerstag, 11. August 2016

La Vita Seconda von Charlotte Zeiler









 Eine Stunde, bevor ihr Dienst im Krankenhaus begann , machte sie sich auf dem Weg.


     Titel: La Vita Seconda
Autor: Charlotte Zeiler
Seiten: 252
Buchart : TB
Verlag: Dachenmond Verlag
Bestellcode:  978-3-95991-620-2


Erhältlich :  2016


Kosten : 12, -
Alter: -
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
  • Folgebände: -
  • Verfilmung: -
Zwei Schicksale – Zwei Zeiten – Eine Verbindung
Gegenwart: Notarzt Mark rettet in letzter Minute eine junge Frau, die bei einem Autounfall schwer verletzt wurde. Täglich besucht er die im Koma liegende Frau, die in ihm verloren geglaubte Gefühle auslöst. Wird sie seine Zuneigung erwidern, wenn sie wieder aufwacht?
Anfang des 17. Jahrhunderts: Eine junge Frau findet sich auf einer staubigen Straße wieder. Ein fremder Mann nimmt sich ihrer an und führt sie in seine Familie ein, die sich rührend um sie kümmert. Aber kann sie den Leuten trauen? Schließlich kann sie sich nicht mehr an ihr früheres Leben erinnern …
Welche Rolle spielen die französische Königin Maria de Medici und der flämische Maler Peter Paul Rubens in dieser Geschichte? Gibt es einen Zusammenhang zwischen einem goldenen Ring, der Botticelli-Venus und dem Großherzog der Toskana? Jede neue Antwort wirft neue Fragen auf …


 Ganz Lieben Dank an Charlotte Zeiler die mir ein Exemplar aus ihren Privaten Satz gegeben hat um ihn zu Rezensieren :)
Ich war so neugierig auf das Buch.
Die Autorin hat mich über meinen Blog angeschrieben und gefragt ob ich ihre Geschichte nicht Rezensieren mag, ich hätte es damals zu gerne, aber leider gab es  damals nur als E-Book. Ich kann die nicht lesen, da mir da die Augen total tränen. Ich war echt traurig, dann aber hat Charlotte mich angeschrieben und mitgeteilt das sie einen Verlag gefunden hat der es nun als Print heraus bringt und tada es ist nun meins !
Das Buch geht auch gleich los, eine junge Frau verunglückt bei einem Unfall, ihr Leben hängt nur noch an eine Seidigen Faden, sie ist mehr Tod als Lebendig. Der behandelnde Arzt Mark versetzt die Frau in ein künstliches Koma, eigentlich ist das Thema dann damit abgeschlossen und er sollte ab und an nach ihr sehen, aber immer wieder findet er den Weg zu ihr.
Dann hat man einen Sprung, ist in der Vergangenheit, eine Frau erwacht, erinnert sich nicht an ihrer Vergangenheit und ihre Stimme ist fort. Sie weiß nur eins, sie muß heraus finden warum sie hier ist und warum sie sich an nichts mehr erinnern kann.
Erstmal war ich echt verwirrt mit den beiden Zeiten, aber nach und nach Lichtet es sich und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen um zu erfahren wie es weiter geht.
Die Autorin hat eine tolle Geschichte erschaffen, ich habe mit jeder Figur mit gefiebert, es geht ja nicht nur um Mark und die Frau im Koma oh nein, aber dazu mehr verraten werde ich nicht.
Eine Liebe durch die Zeit so würde ich das Buch beschreiben.
Die Schrift ist toll. Ganz klasse finde ich die Markierungen der Seiten das man dann sieht in welcher Zeit man gerade liest.
Pluspunkte:
- Es ist mal wieder was komplett anderes was ich gelesen habe.
- Die Autorin beschreibt ihre Figuren so 'warm' das man sich hineinfühlen kann
Minuspunkte:
- Ich will mehr von der Autorin lesen und hoffe es dauert nicht lange um Nachschub von ihr zu lesen :)
Cover:
- Das Cover hat mich geflasht


 Charlotte Zeiler wurde 1971 in Dresden geboren und flüchtete als 18 jährige allein über Ungarn nach Westdeutschland. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester und arbeitet seither (in Teilzeit) auf einer interdisziplinären Intensivstation. Mit ihrer Familie (Mann, drei Kinder und Hund) lebt sie in der Nähe von Köln. Von klein auf interessierte sie sich für Kunst, Kultur und Geschichte. Ausgestattet mit einer blühenden Phantasie und der Lust, diese in spannende Geschichten zu verpacken. La Vita Seconda Das zweite Leben ist ihr erster Roman.