Sonntag, 1. Januar 2017

Ich weiss was du bist von Emma Chapman




 Heute bin ich seltsamerweise Raucherin.


   Titel: Ich weiß was du bist
Autor: Emma Chapman
Seiten: 288
Buchart : TB
Verlag: Knaur
Bestellcode:   978-3426513125
Erhältlich :  08 / 2013
Kosten : €  8,99
Alter:  -
Buchrichtung: Psychothriller
Vorgängerbände: -
Folgebände: -
  • Verfilmung: 


Marta und Hector sind seit vielen Jahren verheiratet. Fürsorglich kümmert sich Hector um alles Praktische, täglich versucht Marta, die perfekte Ehefrau zu geben – da müssen sie doch glücklich sein? Seit kurzem aber hält Bedrohliches Einzug in ihr Haus. In dunklen Ecken, flüchtig im Augenwinkel, sieht Marta ein junges blondes Mädchen – wer ist es? Was will sie ihr mitteilen? Eigenmächtig setzt Marta ihr Medikament ab, das sie seit Jahren nimmt und an das Hector sie ständig erinnert. Droht eine psychische Störung auszubrechen? Oder ist es etwas viel Dunkleres, das unaufhaltsam ans Licht kommen will?


 Ja was soll ich sagen, echt enttäuschend, , komisch, langweilig.
Es geht um Marta eine Vorbild Hausfrau die alles macht um ihren Mann Hector alles erfüllt was er will. Hausputzen, Essen machen , einfach alles tut sie um ihn glücklich zu machen. Damals hat Marta von ihrer Schwiegermutter ein Buch bekommen, die REgeln einer Hausfrau, diese hat sie auswenig gelernt und lebt danach. Ihr Sohn ist weggezogen und kommt an einem Wochenende nach Hause, bringt seine Verlobte mit von der Marta bis dato nix wusste. Marta sieht immer wieder eine junge blonde Frau und ich weiß auch nicht wer das ist, ich habe dann auf 124 abgebrochen.
Es war so langweilig, es war nix aufregenes was mich gelockt hätte. Es war eher ein Tagebuch wie Marta gelebt hatte .
Ich glaube sowas muß man mögen, der Klappentext war echt toll, aber das das Buch so sich entwickelt konnte ich nicht wissen.

Pluspunkte:
- Idee der Geschichte nicht schlecht, hapert an der Umsetzung

Minuspunkte:
- Langweilig, kaum Spannung.
- Marta und Hector hatten auch kein Tiefgang.

Cover:
- Nix Weltbewegendes


Emma Chapman, Mitte zwanzig, lebt derzeit in Westaustralien. Ihren ersten Roman "Ich weiß, was du bist" schrieb sie noch während ihres Studienabschlussjahres in London - eine Doku über posttraumatische Störungen brachte sie auf die Idee. Kaum war ein Literaturagent für den Text gefunden, rissen sich englische und internationale Verlage um ihn, um Emma Chapman zu einem neuen Star auf dem Gebiet der psychologischen Spannung zu machen!