Freitag, 5. Mai 2017

Numa von Robin Lang





Vor 3 Monaten


Titel: Numa
Autor: Robin Lang
Seiten: 264
Buchart : TB
Verlag: TWENTYSIX
  • ISBN-13: 978-3740725495
Erhältlich :  04 / 2017
Alter: -
Kosten : €  9,99 
Buchrichtung: Fantasy
Vorgängerbände: -
Folgebände:  -
  • Verfilmung: -


Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem "Unfall" vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.
In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem - wem kann sie vertrauen?


Erstmal Danke an Robin das sie das Buch in einer Gruppe wandern lies *-*
Es geht hier um Jo, sie macht ein Auslandssemester und wohnt in der Zeit bei ihrer Tante und deren Mann. Ihre Tante liegt im Koma und viele wissen nicht warum . Aber Jo weiß es , der Numa ihrer Tante wurde entfernt. Ein Numa ist ein Tierwesen was mit einem Menschen verbunden ist und um es am besten zu beschreiben erinnert mich es an den goldenen Kompass. Das konnte ich mir dadurch sehr gut vorstellen.
In ihrer neuen Schule gibt es eine Truppe , Anführer Tristan und er ist ja sooo toll und Jo soll ihm gehören aber ne die findet ihn gruselig.
Dann haben wir noch Isaac der ist erst komisch aber nach und nach versteht man im umso besser.
Nur wem kann Jo vertrauen , den sie will den Numa ihrer Tante finden und als ihr eigener Numa sagt das sie ein anderen Numa kennen gelernt hat wird sie neugierig.

Die Numa bekommen ihre Gestalt wenn der Mensch schläft und so können sie sich frei bewegen. Immer mehr Numas verschwinden und die suche beginnt.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es war wie eine Sucht.
Die Geschichte ist mal was anderes und die Charaktere sind echt super. Jo ist mir echt ans Herz gewachsen und ich konnte von ihr nicht genug bekommen.
Die Autorin hat das Talent ein zu fesseln und ich bin auch froh sie zu kennen. Sie macht ein immer neugierig auf ihre Projekte und dann wird man verrückt da es noch dauert bis sie erscheinen.

Also liebe Robin sieh zu das der zweite Teil bald raus kommt ;)

Pluspunkte:
- Spannend ohne Ende
- Jo ist total Sympathisch
- Numas sind toll 

Minuspunkte:
-

Cover:
- Es zeigt die bedeutende Lichtung. 




Robin Lang ist Jahrgang 1971, sie schrieb schon früher Geschichten und Gedichte. 

Sie hat in Köln studiert und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Nordrhein-Westfalen, wo sie sich neben ihrem Beruf, ihrer Familie und dem Lesen seit 2016 nun auch dem Schreiben ihrer Geschichten widmet. 
Ihr Hauptanliegen ist es, ihre Leserinnen mit ihren Geschichten zu fesseln, zu unterhalten und zum Träumen zu bringen.