Samstag, 24. Januar 2015

„Resident Evil: Apokalypse“ von Keith R. A. DeCandido



Major Timothy Cain ließ sich nicht verscheißern.


Es zeigt Alice um die es sich in den Filmen ja hauptsächlich dreht.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.09.2004
  • Aktuelle Ausgabe : 20.09.2004
  • Verlag : Panini Books
  • ISBN: 9783833211270
  • Flexibler Einband: 299 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Der atemberaubende Roman zum Film Die neue Dimension des Horrors geht weiter! Diesmal schickt Umbrella eine weitere seiner gefürchteten Biowaffen in den Kampf. Der grobschlächtige Prototyp eines Kriegers, Nemesis, tötet alles, was ihm in den Weg kommt, während sich die lebenden Toten durch die Straßen von Racoon City drängen– das grausige Szenario nähert sich Dimensionen apokalyptischer Ausmaße! Alice ist die Einzige, die einer Gruppe Überlebender aus Racoon City heraus helfen könnte. Dabei öffnet sich ein Tor in ihre Vergangenheit und sie entdeckt, was sie mit der unheilvollen Umbrella Inc. verbindet … Der offizielle Roman zum Horror-Schocker RESIDENT EVIL: APOCALYPSE


Ich liebe resident Evil, ich hatte das Buch schon solange hier liegen, vor einiger Zeit hatte ich mal Resident Evil Genesis gelesen.
Die Bücher sind natürlich an den Film angepasst , aber sie sind besser . Viel besser beschrieben und ich gehöre zu denen die im ersten Teil gesagt haben das Alice für mich einfach nicht nach RE gehört, aber langsam ändert man dann doch seine Meinung ( kenne ich doch alle Filme).
Alice gibt der Geschichte nochmal was neues. 
In dem Buch treffen wir auch  Jill Valentine , die auch in dem Spiel nun sehr bekannt ist.
Eine Polizistin mit dem Herzen am rechten Fleck und meine totale RE Figur der Nemesis, fand den ja schon mega im Film , hier wird er auch nochmal super herüber gebracht.
Für RE Fans ein muss, man muss es gelesen haben. 
Und in Büchern gibt es immer mehr Infos was man im Film eben nicht so mit bekommt.